Michael Puls

Miele W916, Türdichtung erneuern

Startseite

Eine kleine Anleitung zum Erneuern der Türdichtung an einer Miele Waschmaschine von 1991. Auch diesmal wieder, erst den Stecker aus der Steckdose ziehen! Der Austausch der Türdichtung an einer Miele Waschmaschine dieser Bauart ist nicht ganz einfach, ich würde sagen, durchaus anspruchsvoll. Der Edelstahlbehälter hat eine scharfe Kante und es bedarf einer gewissen Erfahrung, die Dichtung an die richtige Position zu verbringen. Wer nur sehr wenig handwerkliches Geschick besitzt, sollte diese Arbeit lieber einem Spezialisten überlassen, auch wenn das dann teurer wird. Es kann sonst unter Umständen Nerven und Hausfrieden kosten.

Die Dichtung wurde von www.ersatzteil-land.de bezogen.

Waschmaschine mit alter Dichtung

Die Waschmaschine mit der alten Dichtung, die Arbeit mag beginnen.

Schrauben entfernt

Die Schrauben sind entfernt, die Waschmaschine wird so wie immer geöffnet.

Die Waschmaschine ist offen

Die Waschmaschine ist offen, der Stecker sollte jetzt endgültig aus der Steckdose entfernt sein...

Ein kräftiger Griff in die Dichtung

Dort drin muß eine Schraube gelöst werden.

Die Schraube der Spannschelle

Hier noch mal etwas größer im Bild.

Die Dichtung und die Spannschelle

Die Dichtung und die Spannschelle sind ausgebaut, die Spannschelle wird noch gebraucht.

Alte Dichtung und neue Dichtung

Alte Dichtung links und neue Dichtung rechts im Bild.

Der kleine Zipfel ist später oben

Der kleine Zipfel ist später oben.

Waschmaschine ohne Dichtung

Waschmaschine ohne Dichtung.

Spülmittel als Gleitmittel

Spülmittel als Gleitmittel von innen auf die Dichtung aufgetragen, ich mache es so, wenn das eigentlich falsch sein sollte dann ist das jetzt so.

Der Spannring kommt ganz zum Schluß

Der Spannring kommt ganz zum Schluß, zuerst das Schraubschloß rechts an der Dichtung vorbei in die Waschmaschine einführen, dann vorsichtig den Rest der Spannschelle hinterher drücken.

Festhaltepunkt, Schraubendreher, Sichtöffnung

Links die Spannschelle mit den Fingerspitzen am Verdrehen hindern, oben den Schraubendreher bedienen und beim schwarzen Kreis durch die Öffnung sehen, dann gelingt das Anziehen der Spannschelle, das Positionieren der Dichtung geht nicht von selbst, man muß dafür ein Gefühl haben, ich kann den Weg zum richtigen Sitz der Dichtung leider nicht beschreiben, da ist jeder gute Mechaniker selbst gefordert, wer sich das nicht zutraut sollte es wirklich lieber lassen.

Dichtung sitzt

Die Dichtung muß auch außen wieder in eine Nut eingerastet werden.

Die Dichtung ist eingebaut

Die Dichtung ist wieder eingebaut, die Waschmaschine ist verschlossen. Wenn alles geklappt hat, dann kommt auch kein Wasser aus dem Gehäuse.

Ein Update durch den Lagerwechsel der auf meiner Seite beschrieben ist, man kann diese Dichtung auch ohne Gleitmittel montieren, dann rutscht die Dichtung auch nicht so leicht wieder ab. Die Dichtung außen in das weiße Blech einlegen und dann innen über den Bottichrand schieben, das geht erstaunlich einfach direkt durch die große Öffnung der Dichtung (die Beladeöffnung), dennoch vorher die Spannschelle über die Dichtung schieben.

Startseite Seitenanfang

27.02.2008-14.07.2012